Sonntag, 14. Januar 2018

Was bin ich...Was will ich....Wohin geht mein Weg? 02/18

Heute geht es weiter mit Teil  2 der 1000 fragen an dich selbst auf dem Blog von Johanna.

1000 Fragen an dich selbst – #2

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Hmm...ja leider. Im Job, in den Seminaren aber auch im privaten Umfeld kommen immer wieder die Selbstzweifel was andere denken könnten.
22. Welche Tageszeit magst du am liebsten? 
Eher den Abend...wenn hier Ruhe einkehrt, die Mäuse im Bett sind und Zeit für mich bleibt. Ich bin eher die Eule, die am Abend auch nochmal eine Runde arbeiten kann.
23. Kannst du gut kochen? 
Naja...nach Rezept problemlos. Ansonsten liegt die Sache mit der Kocherei  wahrscheinlich eher daran dass ich nicht unbedingt gerne koche.
24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Keine Ahnung...am ehesten der Herbst  - ich mag Nebeltage.
25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht? 
Nichts, so gar nichts? Einen ganzen Tag lang? Ich glaub das gab es nicht mal vor den Kindern.
26. Warst du ein glückliches Kind?
Ja auf jeden Fall...wir hätten früher alle Freiheiten...nach den Hausaufgaben mit Freunden durchs Dorf stromern, verstecken Spielen, Räuberhöhlen bauen...
27. Kaufst du oft Blumen?
Nein - leider viel zu selten.
28. Welchen Traum hast du?
Mit den Mäusen die Welt bereisen, Neues Sehen, Abenteuer erleben....
29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Insgesamt 6 seit meinem Auszug zuhause...Und ich hoffe dies bleibt die letzte - zumindest vorerst.
30. Welches Laster hast du?
Puh...Schokolade. So ganz ohne Nervennahrung geht nicht langfristig.
31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Teil 1 der Crossfire- Reihe
32.Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Weil ich nach einer kurzen Lang-phase festgestellt habe dass kurz und mit Farbe doch eher meins ist. 
33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Hier muss ich gestehen - ja. Zum einen gibt es hier keinen Festnetzanschluss also ist das Handy die einzige Telefonzelle. Zum anderen und da aber Facebook, Instagram und Co die einen nicht unerheblichen Stellenwert einnehmen.
34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Im Moment genug um entspannt Leben zu können.
35. In welchen Laden gehst du gern?
Gerne in kleine Stöber-lösen, die man so zufällig im vorbei gehen entdeckt.
36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Johannisbeerschorle oder Aperol-Spritz
37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen? 
Kommt auf Party an 
38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Mit meiner Dozententätigkeit die aktuell schon in Teilselbständigkeit läuft....oder mit einem kleinen Cafe - ein kleiner Traum.
39. Willst du immer gewinnen?
Wer will das nicht? Aber inzwischen muss ich wenn ich verliere nicht mehr das Spielbrett vom Tisch fegen...ich lerne also dazu.
40. Gehst du in die Kirche?
Nein....nur zu den besonderen Festlichkeiten der Mäuse zuliebe.

Freitag, 12. Januar 2018

Freitagsfüller #436

Und wie jede Woche gibt es bei Barbara den 
6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi
1. Eigentlich habe ich doch bereits entschieden welches Arbeitsmodell ich mehr in Frage kommt.
2.  Das Zeichen der Schildkröte an meiner rechten Hand.
3.  Spät am Abend wenn hier endlich Ruhe einkehrt ist manchmal noch Zeit für ein gutes Buch.
4.  Einfach mal abwarten und sehen was passiert.
5.  Das Jahr 2017 war extrem bescheiden .
6.  Du weisst, dass du alt bist - alt? Wer ist hier alt? 
 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die letzten Prüfungskorrekturen (okay freuen ist übertrieben) , morgen habe ich geplant, einmal durchs Haus zu wirbeln und Sonntag möchte ich nur genießen!

Mittwoch, 10. Januar 2018

Wer bin ich...was will ich...wohin geht mein Weg? 01/18

Johanna von Pinkepank stellt jede Woche 20 Fragen an sich selbst und startet damit eine kleine  Blogparade. Die ersten Fragen gibt es hier...und auf ihrem Blog noch viele Verlinkungen.


Wer bin Ich?
Was will Ich?
Wohin geht mein Weg?

1000 Fragen an dich selbst – #1

  1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Vor ein paar Wochen selbst die neue Waschmaschine angeschlossen.
  2. Mit wem verstehst du dich am besten? Mit meiner Besten...wenig Kontakt in den letzten Jahren aber wenn es darauf ankommt immer da und auf einer Wellenlänge.
  3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? Für Facebook, Instagram, Twitter und Co - zumindest phasenweise.
  4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen? Oft über die, die andere gar nicht so witzig finden...aber wenn der Lachflash einsetzt...
  5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Kommt auf den Gegenüber an. Wenn mir vor Wut die Tränen kommen - das nervt mich. Weil ich in den Situationen keine Schwäche zeigen will.
  6. Woraus besteht dein Frühstück? Aus Kaffee und Kaffee und Kaffee 
  7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Der kleinsten Maus vorhin beim ins Bett gehen.
  8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter? Wir ähneln uns äußerlich 
  9. Was machst du morgens als erstes? Kaffee kochen
  10. Kannst du gut vorlesen? Ja zumindest wird immer mit Spannung gelauscht.
  11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Hmmm keine Ahnung  aber lange....sehr lange. 
  12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? Im Moment gibt es nichts Materielles....Zeit wäre immer toll wenn es die so einfach zu kaufen gäbe.
  13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? Ich wäre gern schlagfertiger.
  14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? Im Moment Hawai Five-O
  15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? 2016...im Legoland
  16. Wie alt möchtest du gerne werden? Wenn Kopf und Körper mithalten gerne steinalt.
  17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? An unseren ersten gemeinsamen Urlaub an der Ostsee. 
  18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Inzwischen anders als früher...Weltschmerz...
  19. Hättest du lieber einen anderen Namen? Nein da bin ich ganz zufrieden 
  20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Ich zweifle immer noch....bei großen Entscheidungen, bei Entscheidungen die eine gewisse Tragweite haben. Aber auch immer noch bei Seminaren die ich halte....obwohl ich eigentlich weiß dass die Selbstzweifel unbegründet sind.

Freitag, 5. Januar 2018

WMDEDGT 01/18

WMDEDGT oder 'was machst du eigentlich den ganzen Tag' heißt es jeden fünften des Monats bei Frau Brüllen und das heißt Tagebuchbloggen.

Also bei mir fing der Tag heute schon etwas stressig an. Nachdem ich erst halb drei die Augen zugemacht hatte hätte ich nichts gegen ein bisschen ausschlafen gehabt. Blöderweise bin ich halb sieben aufgewacht und war zumindest kurzzeitig glockenwach weil heute Müllabfuhr und unsere randvolle Tonne war noch nicht draußen. Also raus aus den Federn, rein in die Jeans und erstmal die Tonne raus schaffen. Leider war zwischenzeitlich dann die kleinste Maus wach und mein Gedanken wieder ins Bett zu kriechen damit begraben.
Also gab es erstmal Kaffee und Frühstück für die Mäuse. Danach durfte dann den ganzen Vormittag das Kinderzimmer der Zwillingsmäuse dran glauben...Papierschnipsel, Wollfitzel, zwischen Lego, Glitzerperlen,... immerhin haben die beiden fleißig mitgeholfen und abwechselnd die kleinste Maus bespaßt.
Danach gab es dann ein schnelles Nudelsuppen-mittagessen und für mich noch mehr Kaffee um das Mittagstief zu überwinden...

ein bisschen geholfen hat dabei auch das halbe Stündchen chillen auf dem Sofa. Die Arbeit hat in der Zeit unser Fiffi erledigt - die kleinste Maus hatte einen rießigen Spaß dabei zuzuschauen.

Recyclingmüll musste heute auch noch dran glauben. Das ließ sich auf dem Weg zur Mäuse-Oma ganz gut erledigen. 
Und dann ging es nach dem Abendessen heute für alle ziemlich schnell ins Bett. Deshalb jetzt auch - Licht aus!

Freitagsfüller #455

So der erste Freitagsfüller 2018 ist da und weil sich die liebe Barbara von scrap-impulse jede Woche die Mühe macht sieben Halbsätze aufzustellen gibt's dort auch viele andre Füller nachzulesen.
6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi
1. Gestern abend würde es dann doch viel viel später als geplant.
2. Bisher fängt es gut an dieses Jahr.
3. Das lustigste  war diese Woche schon der Look der kleinsten Maus - Strumpfhose auf dem Kopf und das den ganzen Tag.
4.  Rumänien oder doch in den Norden , wo soll es denn jetzt hingehen?
5. Ich sage warum hast du nichts gesagt, und er sagt du hättest ja auch was sagen können - läuft.
6.  Es fehlt ein Puzzleteil haben wir gestern festgestellt , und wir müssen es irgendwie finden.
 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett (jetzt schon 10 Minuten nach dem aufstehen), morgen habe ich geplant, zu korrigieren und Sonntag möchte ich den letzten Urlaubs-/Ferientag genießen!

Sonntag, 31. Dezember 2017

Jahresrückblick 2017

Jetzt ist es fast vorbei dieses beschissenste   Jahr in meinem Leben...dieses Jahr in dem von einem Moment zum andern nichts mehr war wie zuvor...dieses Jahr in dem ich dachte die Zeit müsse stehen bleiben und die Welt aufhören sich zu drehen...
Wenn ich zurück blicke sind da nur Tränen und Trauer, Verzweiflung und Enttäuschungen und noch mehr Tränen. Die kleinen Glücksmomente versinken in diesem Tränenmeer...

Wie wurde es bei Twitter diese Tage so treffen beschrieben...
Dieses Jahr fühlt sich an wie im strömenden Regen an der Landstraße entlang gehen. Mit schwerem Gepäck und triefenden Klamotten und durchnässten Schuhen. Und dunkel wird es auch schon und kalt...

Genauso fühlt sich mein Jahr 2017 an...und ich weiß nicht wann der Regen aufhört und wie weit der Weg nach Hause ins Trockene noch ist...

Freitag, 29. Dezember 2017

Ausflug in den Schnee

Nach dem ganzen Chaos der letzten Wochen und Monate mussten wir alle einfach mal raus...raus aus dem Alltag...raus aus dem Arbeitstrott...weg von Schule und Pausenhof-Gezanke - einfach nur weg.
Deshalb ging es für uns die letzten drei Tage einfach mal raus...ohne Laptop, per Handy nur für die wichtigsten Menschen erreichbar.
Die Ruhe genießen... 


Im Schnee toben...

Das Städtchen erkunden...im Schwimmbad planschen...einen heißen Kakao schlürfen...in der Bergkirche Kerzchen anzünden...
Die Natur bestaunen...

Und über unberührte Schneeflächen stapfen...