Dienstag, 28. Februar 2012

Zurück aus dem Krankenlager

So nachdem in der letzten Woche zuerst die Zwillingsmäuse mal wieder - oder besser immer noch - von Rotznäschen und Husten geplagt wurden und ich Anfang der Woche das Kratzen im Hals noch ignoriert habe, ging dann ab Donnerstag gar nichts mehr. Ich kann mich gar nicht daran erinnern wann ich das letzte Mal so richtig Fieber hatte - zum Glück - weil spaßig war das nicht! So bin ich also zwei Tage zwischen Bett und Sofa gependelt und war gottfroh, dass die Mäuse soweit fit waren dass sie in die Kita konnten. Inzwischen geht es aber wieder aufwärts...gut, der Hals kratzt noch ein bisschen, vor allem abends gehen Nase und Ohren zu... aber wir wollen mal nicht jammern. Mit Unmengen an Tee, Hustenbonbons und ein bisschen Medizin wird das schon wieder.

Sonntag, 19. Februar 2012

Drillinge???

"Sind das Zwillinge" -diesen Spruch sind wir ja inzwischen nach 1,5 Jahren mit den Zwillingsmäusen schon gewohnt. Gestern aber, auf dem Narrensprung ging es dann sogar noch eine Stufe weiter...
Die Zwillingsmäuse saßen nach dem Narrensprung brav schlafend in ihrem Kinderwagen, während es sich die kleine Mäusecousine auf der Lenkerstange bequem gemacht hatte. Vielleicht muss man noch dazu sagen, dass die Zwillingsmäuse inzwischen 17 Monate sind, die Mäusecousine dagegen schon 30 Monate alt ist.
Wir uns also einen Weg durch die Menschenmengen gebahnt- mit dem Zwillingswagen ist das wirklich manchmal ein "bahnen", als sich vor uns ein Hästräger umdreht, den Kinderwagen erblickt und seine Begleitung zur Seite drängt um uns Platz zu machen. 
Dann mit einem Blick auf die Zwillingsmäuse "Boah - guck mal das sind ja ZWILLINGE!" - äh ja sind es. Danach folgte dann aber noch der Blick zur Mäusecousine und ein ungläubiges "NEIIIIIN - DRILLINGE!!!!" -äh nein.

Vermutlich hätte mir der Gute, wenn die große Mäusecousine (immerhin fast sechs Jahre alt) wie noch einige Minuten zuvor mit am Wagen geschoben hätte, auch noch VIERLINGE angedichtet!

Freitag, 17. Februar 2012

Freitags-Füller # 151

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Karneval ist/ heißt  bei uns Fasnet.

2.  Die eigene Katze tätowieren - schockierend.

3. Unser Star für Baku guck ich nicht.

4.  Ich liebe die Zwillingsmäuse aber ebenso  gerne gehe ich arbeiten.

5. Ich hab noch nie  so viel Blödheit in einem Menschen gesehen wie ...

6.  Das hört sih gut an...mal sehen was daraus wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Sofaabend, morgen habe ich die erste Fasnets-Busausfahrt mit den Zwillingsmäusen geplant und Sonntag möchte ich auch aufdie Fasnet!

Sonntag, 12. Februar 2012

Stuntwoman

Während andere Mädchen als Berufswunsch ja ganz gerne Prinzessin oder Ballerina angeben wird unsere große Zwillingsmaus wohl eher Stuntwoman. 
Inwischen hat der Schatz das zweite Austellungs-Bobbycar dem Geschäftskollegen im Autohaus abgeschwatzt, so dass zwei schicke schwarze Flitzer unsere Wohnzimmerdeko ergänzen. Und während die kleine Maus noch den Vorwärtsgang sucht - rückwärts fahren klappt schon hervorragend - übt die große Maus schon für eine große Karriere. Nach Knien auf dem Sitz sind wir inzwischen eine Schwierigkeitsstufe höher angekommen - stehen auf der Sitzfläche, bevorzugt mit nur noch einer Hand am Lenkrad. An sich wäre das Ganze auch nicht so problematisch. Wäre da nicht die kleine Zwillingsmaus, die meint das Bobbycar dazu noch anschieben zu müssen...

Freitag, 10. Februar 2012

Freitags-Füller # 150

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Momentan verhindert  das liebe Geld einen Umzug.

2.  Omas dicke Wollsocken helfen bestens gegen kalte Füße.

3.  Am liebsten wäre ich  jetzt in der Sonne.

4.  Schon wieder Schnupfen bei den Zwillingsmäusen - muss das denn sein?

5.  Ich bin dankbar  dass es die Zwillingsmäuse und den Schatz gibt.

6.  Ein Haus würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Narrenbaumstellen (eigentlich), morgen habe ich einen Familientag geplant und Sonntag möchte ich arbeiten!

Mittwoch, 8. Februar 2012

Krank - mal wieder

Nachdem die Zwillingsmäuse ja bereits vor zwei Wochen tageweie zu Hause waren weil vor allem die kleine Maus mal mehr...eher mehr mit Durchfall zu kämpfen hatte. Wobei man dazu sagen muss, dass es ihr dabei super ging und auch die Kinderärztin eher eine Lebensmittelunverträglichkeit - ich tippe da mal auf zu viel Kinderpunsch, zu viel Mandarinen und zu viel Aprikosen - als eine Magendarmgrippe vermutete. Nun gut, da der Schatz sowieso teilweise frei bzw. kurze Arbeitstage hatt und ich glücklicherweise in der Praxisanleiterwoche war konnten wir das mit den Kindern und den Arbeitszeiten einigermaßen organisieren.

Nun - in der folgenden Woche dann der Anruf aus der Kita, die Zwillingsmäuse müssten SOFORT abgeholt werden, da die kleine Maus ein triefiges Auge hätte, dies ja furchbar ansteckend sei und sie die Kinder aus diesem Grund auch nicht mehr zum Mittagsschlaf hinlegen könnten. Ich konnte mir dann noch verkneifen dass die Ansteckungsgefahr meines Erachtens bei seperaten Bettchen gegen null geht, da die Keime meines Wissens kaum von Bett zu Bett hüpfen würden und habe ersteinmal den Mäuseopa organsiert, der dann die Beiden von der kita abgeholt hat bis ich vom Dienst kam.

Die letzten zwei Tage hatte der Schatz sowieso Kälte-Frei, so dass die Zwillingsmäuse wegen Husten und Schnupfen zu Hause blieben. Nachdem aber die letzten zwei Tage im Gegensatz zum Wochenende Fieberfrei waren, wir beide heute früh wieder arbeiten mussten und die Mäuse schon gestern gut gelaunt waren, ging es heute nun wieder in die Kita. Immerhin bis 13 Uhr - dann am nämlich wieder ein Anruf...Kinder verschnupft, hustend und quengelig (vermutlich wegen des verpassten Mittagsschlafes - ihr erinnert euch, hinlegen geht krank nicht mehr).  Gut dass der Schatz schon Feierabend hatte...


Ich frage mich nur, wie ich das mit der Arbeit weiter organisieren soll??? Der Winter und somit die Erkältungszeit geht ja nunmal noch ein Weilchen und ich kann nun auch nicht einfach alles stehen und liegen lassen und in die Kita eilen - es sei denn es handelt sich um einen Notfall. Und wie machen das andere Eltern??? Zum Glück haben sich die Zwillingsmäuse zum Kranksein wieder die PA-Woche ausgesucht und da nur Bürotage auf dem Programm stehen hoffe ich nun dass die Zwillingsoma die Mäuse morgen Mittag nehmen kann und ich eben meine Bürozeit auf den Nachmittag legen kann...